Zurück zur Eis-Seite

Eisklettern im Westharz - Ein Blog

2016/2017

Silbernaal am Sonntag 14. Februar 2017

Robin schickte mir noch einen Kommentar und ein paar Bilder vom Sonntag. Und da ich mich über seinen Dank zu dem Blog natürlich freue (vielen Dank dafür!) gibts hier den Text:

Hallo Günter, danke für Deinen aktuellen Beitrag auf deinem Blog bezüglich der Silbernaalbruchs. Ich war am Sonntag mit ... (drei Leuten) dort zum Eisklettern. Da noch eine amerikanische Seilschaft dazustieß war der Bruch auch voll ausgelastet. Der Bruch hat natürlich nicht so viel zu bieten wie der Wurmbergsteinbruch, stellt aber doch eine lohnende Alternative dar . Die mittlere und rechte Linie konnten wir gut vorsteigen. Links war uns das zu riskant, daher dort Toprope.
Danke nochmal Robin

Foto: Robin
Foto: Robin
Foto: Robin

Silbernaal ok, Wildemann ist nix 12. Februar 2017

Gestern abend erreichte mich noch eine Mail von Vincent (vielen Dank dafür!):

Wir waren heute (Anm: gemeint ist Sa. 11.2.) im Steinbruch Silbernaal und konnten gut pickeln 😊 Der mittlere Fall stand gut, war schön kompakt und ließ sich hervorragend begehen. Die linke Wand war zumindest im Toprope begehbar, in den rechten und linken Linien war nicht allzu schlechtes Eis (wenn man lieb war und auch brav gehookt hat), mit einem recht fragilen Eisvorhang in der Mitte dazwischen.

Beim Wildemann ging leider Garnichts.

Janne in der besten Linie an der Steilwand Markus im Nachstieg Mittlerer Fall Silbernaal Wildemann
Janne in der besten Linie an der Steilwand
Foto: Vincent
Markus im Nachstieg
Foto: Vincent
Mittlerer Fall Silbernaal
Foto: Vincent
Wildemann
Foto: Vincent

Das es im Steinbruch Wildemann kein Eis gibt wundert mich nicht, seit 2003 konnte man da nicht mehr klettern :-(

Es scheint noch was zu gehen 10. Februar 2017

Ich selber kann gerade nicht nachschauen (bin nicht in Deutschland :-), aber ich bekam gestern Abend eine Mail von Simon aus Göttingen. Er schreibt (vielen Dank dafür!):

... einen kurzen Abstecher zum Steinbruch Silbernaal gemacht. Der Fall (auch wenn er verdammt kurz ist) sah überraschend kompakt aus. Ich bin vor zwei (oder drei?) Jahren mal hochgeklettert, oben befindet sich auch ein Bohrhaken, der sich super mit Friends verstärken lässt. Die linke Steilwand war so halbwegs ok. Ich habe auch Bilder gemacht - nur keine SD-Karte in der Kamera gehabt, was mir jetzt erst aufgefallen ist :-(.

Viel Sonne heute, und leider ist Tauwetter angesagt 26. Januar 2017

Wurmbergsteinbruch Wurmbergsteinbruch
Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Schönstes Wetter heute, die Sonne schien den ganzen Tag in den Steinbruch. Entsprechend fiel links Etliches runter aber auch im Mittelteil folgte das eine oder andere Säulchen der Schwerkraft, zum Glück nichts Großes. Am Nachmittag war die zweite Seillänge im Mittelweg dann auch schon so morsch, das es der Vorsteiger vorzog, nach links zur Stange auszuweichen. Wir waren übrigens zu sechst, eine Hannover-Berliner Seilschaft, ein Göttinger Dreierteam und ich. Und ich durfte mal wieder mitmachen. Danke, besonders für die zweite Seillänge in der Mitte, da war ich schon lange nicht mehr!

Auf dem Hinweg zum Steinbruch war ich am Romkerhaller Wasserfall vorbeigefahren. Wenn es kalt bliebe, könnte es noch was werden, aber momentan gibt es nur einen dünnen Eisvorhang über dem blubbernden Wasser.

Bilderstrecke

Es friert wieder am Wurmberg 24. Januar 2017

Wurmbergsteinbruch Wurmbergsteinbruch
Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Nach drei Tagen etwas über Null Grad, an denen alles, was runterfallen wollte, auch runtergefallen ist, friert es nun wieder. Das führte zu oberflächlich doch recht sprödem Eis, aber insgesamt sind die Verhältnisse weiterhin gut. Schön wenn man wie ich auch unter der Woche in den Harz kann, und schön, wenn man dort nochmal Olaf und Christian trifft, die sich einen Tag von der Arbeit freischaufeln konnten. Dank an Olaf, der schön viele Schrauben ins Eis gedreht hatte, so das ich mich mal wieder traute vorzusteigen, auch wenns nur PinkPoint war. Und Dank an Christian, der dabei so schön viele Fotos von mir gemacht hat!

Bilderstrecke

Auch Steinbruch Silbernaal hat gute Verhältnisse 24. Januar 2017

Nils aus Bremen schickte mir ein paar Bilder aus dem Steinbruch Silbernaal von gestern 23. Jan. (Vielen Dank dafür!). Zitat Nils: "unten war das Eis ein wenig weich oben super".

Silbernaal Silbernaal Silbernaal Silbernaal Silbernaal Silbernaal Silbernaal
Steinbruch Silbernaal
Fotos: Nils

Viel Betrieb am Samstag 22. Januar 2017

Wurmbergsteinbruch Wurmbergsteinbruch Wurmbergsteinbruch
Wurmbergsteinbruch
Fotos: Robin

Robin aus Hannover berichtet von guten Verhältnissen (trotz Tauwetter) und viel Betrieb im Steinbruch.

Es taut, ging aber gerade noch 20. Januar 2017

Wurmbergsteinbruch
Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Heute Nacht fing es leider an zu tauen. Im Bereich der großen Säule fielen große Zapfen runter, im Mittelteil war es aber noch ok. Olaf aus Göttingen und Christian aus Braunschweig nahmen mich freundlicherweise in ihre Seilschaft auf. Allerdings verschärften sie nach und nach die Schwierigkeit, da mußte ich beim vierten Mal leider aufgeben, man ist ja nicht mehr der Jüngste.

Dummerweise sagt die Temperaturvorhersage auch für die nächsten Tage keinen Frost mehr an, erst am Montag wird es wohl wieder frieren. Schaun wir mal, wieviel bis dahin runtergefallen ist. Am Wochenende ist jedenfalls erhöhte Aufmerksamkeit angesagt, auch weil oben ab 13 Uhr die Sonne reinscheint.

Ein kurzer Abstecher zum Romkerhaller Wasserfall zeigte übrigens, das dort noch nichts geht.

Bilderstrecke

Gute Verhältnisse! 17. Januar 2017

Wurmbergsteinbruch
Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Leider bin ich erst heute wieder in den Harz gekommen. In der Tat waren die Bedingungen heute gut. Die Säulen größtenteils in gutem Zustand, die Absätze allerdings mit viel Schnee und dünner Eisauflage. Martin und Fiona aus Braunschweig stiegen im mittleren Teil, mein Topropeseil etwas rechts davon. Für den Zustieg zum Steinbruch sind aktuell Ski oder Schneeschuhe durchaus sinnvoll, auch wenn sich langsam ein Pfad bildet.

Bilderstrecke

Viel Schnee, wenig Eis 16. Januar 2017

Wurmbergsteinbruch Wurmbergsteinbruch Wurmbergsteinbruch
Wurmbergsteinbruch
Fotos: Jan

Jan aus Berlin schickte mir ein paar Bilder (vielen Dank dafür) von seinem Besuch am Freitag (13. Januar) im Steinbruch und berichtete von feuchtem Eis und hüfttiefem Schnee!

Drei Tage kalt - es gibt (etwas) Eis 7. Januar 2017

Wurmbergsteinbruch
Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Drei Tage war es jetzt kalt, entsprechend gering ist noch die Eisdicke, insbesondere sind die Säulen noch recht fragil. Zwei Bielefelder versuchten sich trotzdem, machten aber schon nach 10 Metern Stand. Ich hoffe sie sind dann wieder abgeseilt!

Bilderstrecke

Im übrigen war die Auffahrt zum Parkplatz Hexenritt (vormals Kaffeehorst) schon um 10 Uhr unten in Braunlage gesperrt. Aber der Weg über die Rodelpiste dauert auch nur etwas über eine halbe Stunde.

Neuer Zugang zum Wurmbergsteinbruch 15. Dezember 2016

Der Zugang zum Wurmbergsteinbruch wurde mal wieder verlegt. Siehe dazu die Nachricht auf der IG Klettern Seite und meine Zugangsbeschreibung. Vielleicht haben wir ja Glück und die Nachricht bekommt diese Saison eine gewisse Relevanz ;-)

2015/2016

Jau, Topropen war möglich! 22. Januar 2016

Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Im Steinbruch traf ich Axel und Roman, später gesellte sich auch noch Ronni aus Magdeburg zu uns. Wir waren früh da und verschwanden wieder, bevor die Zapfen im mittleren Teil runterfielen. Hat Spaß gemacht.

Der Romkerhaller Wasserfall sieht aus als hatte er viel Eis, aber unter der dünnen Eisschicht blubberte das Wasser.

Bilderstrecke

Vielleicht geht am Wochenende wirklich was 21. Januar 2016

Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

In der Tat, das Eis im Wurmbergsteinbruch ist gewachsen. Unten sieht es schon ganz gut aus. Im oberen Teil der Hauptwand hängen aber leider noch viele Zapfen herum, die noch nicht bis zum Boden reichen. Als gegen Mittag die Sonne reinschien, fiel ein Brocken runter, und unten liegen einige Bruchstücke herum. Und auf den Absätzen liegt eine Menge Schnee.

Im Steinbruch Silbernaal gibts es etwas Eis. Der dicke Wulst an der linken Wand hat ein deutlich erkennbares größeres Loch.

Im Steinbruch Wildemann gibt es nicht die Spur von Eis. Dass muß 2002 ein ausgesprochen feuchtes Jahr gewesen sein, das man dort im Januar 2003 klettern konnte, seitdem hab ich dort kein Eis mehr gesehen.

Das Eis im Steinbruch Innerstetal ist nicht der Rede Wert.

Bilderstrecke

Das Eis wächst 18. Januar 2016

Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Es bildet sich erkennbar Eis. Im oberen Teil, wo die Sonne reinschien, fiel aber auch schon wieder etliches runter. Und von der Säule ist noch nicht zu sehen. Trotzdem, bis zum Wochenende soll es kalt bleiben. Ich denke, ab Freitag sollte Eisklettern gehen. Ich schaue am Donnerstag nochmal in den Steinbruch.

Und die Abseilstelle ist erkannt. Ich hatte sie nicht gesehen, da sie unter Schnee verborgen war. Siehe die aktualisierte Beschreibung unter 'Zugang'.

Viel Schnee, wenig Eis 16. Januar 2016

Blick von oben in den Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf

Die letzten Tage hat es viel geschneit und wenig gefroren, aber nun soll es ein paar Tage knatterkalt werden...

übrigens ist die versprochene Abseilstelle inzwischen eingerichtet: http://ig-klettern-niedersachsen.de/abseilstelle-wurmbergsteinbruch-eingerichtet/. Am 5. Januar bin ich dort rumgestiefelt, um eine Stelle zum Fotografieren zu finden. Die Abseilstelle ist mir dabei allerdings nicht aufgefallen.

Zu früh! 5. Januar 2016

Wurmbergsteinbruch
Foto: Günter Gersdorf
Seit zwei, drei Tagen friert es im Harzvorland (-5°). Nicht so im Oberharz. In Oderbrück waren es heute +1°. Entsprechend wenig Eis ist im Wurmbergsteinbruch. Sogar am Radauwasserfall hängt mehr herum...

2014/2015

Eis, Hurra! 25. Januar 2015

WurmbergsteinbruchJetzt war es eine Woche unter null, aber nur knapp. Entsprechend knapp war auch das Eis im Wurmbergsteinbruch. Aber 6 Leute aus Hannover und Berlin hackten darauf rum und schmissen das bisschen auch noch runter... (nichts für ungut, Jungs).Ein paar Bilder

Kurzes Vergnügen 05. Januar 2015

Zum Jahreswechsel war wohl kurz mal Eisklettern im Wurmbergsteinbruch möglich, jedenfalls erreichten mich zwei entsprechende Berichte vom 31.12. und 1.1. Zitat Manuel (vielen Dank dafür):
Eis am 1.1 vorhanden und kletterbar im Wurmbergsteinbruch, war aber schon stark am schmelzen. Eiszapfen kontinuierlich von alleine abgebrochen.
Seitdem sind die Temperaturen aber wieder gestiegen und liegen nur noch um den Gefrierpunkt. Damit dürfte das Vergnügen schon wieder vorbei sein. Auch die 14-Tage Vorhersage auf wetteronline verspricht leider keine Besserung :-(

2013/2014

Sonnig und kalt, aber kein Eis 25. Januar 2014

Bei schönem sonnigen und frostigem Wetter habe ich mal geschaut, ob im Wurmbergsteinbruch schon was geht. Und es geht... nichts. Drei, vier Tage kalt reicht einfach nicht.Dafür konnte ich mir den Rummel am Parkplatz Kaffeehorst anschauen. Es liegt zwar nur 5 cm Schnee, aber dank neuer Pisten mit künstlicher Beschneiung (sogar die Rodelpiste wird jetzt beschneit) waren die Pisten präpariert. Der neue große Parkplatz (heißt jetzt Hexenritt und kostet 5 Euro) war gerammelt voll, der neue Sessellift in Betrieb und dazu Musikbeschallung komplett mit nervigem DJ. Bilderstrecke

Keine Eisverhältnisse 16. Januar 2014

Mit diesem Betreff schrieb mir Martin eine Mail:
Hallo Günter,

eigentlich wissen wir es ja alle, aber ich war dennoch nachschauen wie's im Wurnberg ausschaut.
Feucht und nebelig!

Viele Grüße Martin

und fügte ein paar Bilder hinzu (klick aufs Bild für volle Größe):

2012/2013

Eisklettern Ende März! 09. April 2013

Geahnt hatte ich es ja schon, schließlich waren die letzten Märzwochen so kalt wie schon seit Menschengedenken nicht mehr. Aber ich war doch einigermaßen überrascht, als ich nach der Rückkehr aus meinem Osterurlaub erfuhr, das am 27. März sogar am Romkerhaller Wasserfall, der ja ziemlich tief liegt, Eisklettern möglich war! Und ich kann mich nicht erinnern, das das in meiner nun schon 25-jährigen Eiskletterkarriere schon mal der Fall war. Den Fernsehbericht von Hallo Niedersachsen gab es in der Mediathek natürlich nicht mehr zu sehen (blöde 7-Tage Regelung), aber wenigstens ein paar Bilder: http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/harz/eisklettern119.html

Bericht aus Westfalen 28. Januar 2013

Wer das Eisklettern im Harz mal aus der Sicht eines nicht-Locals erleben möchte, kann das im Blog von Bernd tun. Er hat einen netten Bericht über seinen und Lukas' Besuch im Harz am 19. Januar geschrieben.Blog von Bernd

Fast schottische Verhältnisse 27. Januar 2013

EisHeute im Steinbruch windig und Spindrift, fast wie in Schottland. Und zum (vermutlich) Abschluß der Saison (zum Schluß warens nur noch -1°) nochmal Hochbetrieb. Rund zwanzig Leute tummelten sich heute am Eis! Bilderstrecke

26. Januar 2013

Heute habe ich erst im Innerstetal vorbeigeschaut. Es gibt Eis, aber nicht so richtig viel. Im Steinbruch Innerstal war anscheinend auch noch niemand gewesen, während im Steinbruch Silbernaal die Tage jemand gewesen sein muß.Im Wurmbergsteinbruch war ich dann fast allein. Nur zwei Wernigeröder meiner Altersklasse waren da, gingen aber früh. So war ich dann ganz alleine dort, das habe ich bei soviel Eis auch noch nie erlebt. Und das Tauwetter machte sich anscheinend schon bemerkbar, das Eis kam mir noch feuchter vor als letztes Wochenende, ist aber noch ok. Zum Schluß noch am Romkerhaller Wasserfall vorbeigeschaut. Im unteren Teil geht nichts. Unter einer dünnen Eisschicht kann man das Wasser gluggern sehen und hören. Auch ober schein es sehr feucht, in der Mitte klafft ein großes Loch. Höchstens rechts außen könnte es vielleicht gehen.Und im Okertal scheinen wieder etliche Bäume gefällt worden zu sein, oder konnte man die Dülferklötze, Überhangfels, Rastplatzwand und Adlerklippe schon immer problemlos und in voller Pracht von der Straße sehen?Bilderstrecke

Heute auch die Säule 20. Januar 2013

SäuleHeute wurde die Säule geputzt und geklettert, aber für einen Vorstieg ist die noch zu dünn. Bilderstrecke

Nun endlich Eis... 19. Januar 2013

Wurmbergsteinbruchjedenfalls im Wurmbergsteinbruch. Die vielen kleinen Säulen sind allerdings noch recht feucht und röhrig.Der Radauwasserfall ist noch sehr feucht, was vermuten läßt, das es auch am Romkerhaller Wasserfall und im Innerstetal noch keine übermäßig guten Verhältnisse gibt.Überrascht war ich vom Parkplatz Kaffeehorst. Dort ist hektarweise Wald gerodet worden für einen riesigen Parkplatz. Und neben der dort vorhandenen Skipiste ist eine weitere sehr breit in den Wald gefräst worden :-( Bilderstrecke

Schon wieder vorbei :-( 15. Dezember 2012

Es erreichte mich heute folgende Mail 

Hallo Günter, Eisklettern am Wurmberg ist leider nicht mehr möglich. Wir haben es heute im linken Wandteil versucht, aber es war fast alles wasserunterspült. Währenddessen ist der bisher gewachsene Teil der große Säule rechts imposant kollabiert. Danach kam der Eisschlag immer näher und wir haben abgebrochen.Viele Grüße aus Göttingen Martin

Es geht wieder los :-) 10. Dezember 2012

Wie ich hörte, waren am Sonntag schon die ersten Klettereien im Wurmbergsteinbruch (noch im Toprope) möglich. Wenns weiter kalt bleibt...

2011/2012

Noch gehts... 14. Februar 2012

Gerade bekam ich noch einen Bericht von Sören über den Steinbruch Lautenthal im unteren Innerstetal:

waren heute im Innerstetal (Steinbruch).
Ca. 0°C, das Eis wird weich, hat aber bis oben gehalten. Auch die Zapfen am
oberen Vorhang hielten noch 3 Kletterer (nacheinander natürlich  ).

Ich war noch nie dort, wusste nicht, ob dort oben eine gebohrte Umlenkung
ist, habe dann ca. 2m unter der Kante einen Stand an 2 Bäumen gebaut, so
konnte ich die Nachsteiger meistens auch noch sehen.

Noch 2-3 Tage so warm, dann dürfte es sich dort mit dem Klettern erledigt
haben, aber ist ja eh ab morgen gesperrt!
Silbernaal könnte evtl. noch länger halten.

Letztes Eis? 12. Februar 2012

Heute im Steinbruch Lautenthal. Im Winkel rechts Eis mit angenehmer Konsistenz. Die Rampe links dagegen hatte hartes, sehr sprödes Eis. Die Säule in der Mitte konnte ich aus Zeitgründen leider nicht mehr testen.Als wir den Steinbruch verließen, waren es nur noch -2°. Wars das jetzt mit dem Eis? Vielleicht haben wir ja Glück und es bleibt im Harz noch kalt genug bis zum nächsten Wochenende. Hoffen wir mal!

Fernsehen 11. Februar 2012

In der Glotze gab es heute Abend auf 'NDR Hallo Niedersachsen' einen Bericht über Eisklettern am Romkerhaller Wasserfall! Ich hatte das geahnt, denn mich hatte am Mittwoch jemand vom NDR angerufen und um Informationen und Kontakte gebeten. Gefilmt worden ist vermutlich Donnerstag oder Freitag. Und wer's sich ansehen will kann das bestimmt ab Morgen in der MDR Mediathek.Nachtrag: Der Link zur Sendung

Massenandrang 11. Februar 2012

Romkerhaller WasserfallDie ganze Woche war es noch kalt, nochmal gute Verhältnisse! Aber im Gegensatz zu letzter Woche war heute am Romkerhaller Wasserfall (und wohl auch in den Steinbrüchen im Innerstetal, wie ich hörte) Massenandrang sowohl im unteren als auch im oberen Teil. Allerdings nicht nur Toproper und Solokletterer, sondern auch etliche Vorsteiger! Am Nachmittag wurde es dann etwas leerer. Und das Wetter erfreute uns wieder mit Sonnenschein.

Gratulation! 10. Februar 2012

Eine zweite Mail erreichte mich:

Aber ich glaube wir sind die ersten in 2012 mit ein "LEADROPE " dieses jahr und
Inbesonders mit die mixed Ausriese!  

Erste Seillange leichten WI2 gelande direkt dann  über ein kurze steile saule WI3-4   Ausstieg ins Schnee und  lauf gelande...
Die mitteler abschnitt ergab fast Pures Bluhmkohl Eis,  schön zu klettern aber kaum zu sichern dass wir die 2er stand etwas weiter rechts gelegt haben über ein kleinen bush sollte später keinen Eisschlag ergeben..

In der 2SL
 Bluhmkohleis WI3 bis Base vom Saule, Ein Schlinge an die grosse saule 2 schrauben platziert  bis circa  8m hohe ....Lieder kamm ein Toprope in gesicht als wir die Öberer saule ging dass ich zu Rechten kante Ausweichen mussen und in die fels einstieg (Weil die Eis  auf die rechten seite so viel luft und Sprude war (Wie glass) und so BASS..... dass ganze kamm  verdammt instabil Vor!

 MixedGeklettert und gehooked haben wir  ein markanten Alten Rusty schlaghaken vorbei  "Übringens  ich wird mein schweigermutter nicht drauf hangen"   
Direkt  Über Leicht Uberhang Fels abschnitt circa 5m zum Baum .(Liegt Rechts vom Beton /Stahl Brücke)

Die  Fels abschnitt wird ich  M7 vorschlagen habe aber keinen safety liegen können was für ein sehr Übel Runout ergab.

 'Südwestseite' ist sicherlich sehr ungenau es handelt sich am Die Oberer Saule und  Rechten curtain  bis die mitte wo einen Nische zwischen Eis und Überhang fels ist ....vom hier direkt Über ein Granit Stufe  zum Baum ...Lieder keinen Foto material... dabei
(Nur die 5 kletterer dass  unser kletterei mitgekreigt haben! )

Bestätigung könnte vielliecht  Oliver Hartmann (Local Niedersachsische kletterer) mit sein kletterpartner aus New Zealand ;o)

Route Vorschlag:;-.

From Ground uP  WI4/5 2SL   M7  

1700. Mittwoch 8 Feb 2012
N RAMM und J DEGEL
Auch die Mixedausstiege sind schon geklettert worden, möglicherweise aber noch nicht im Vorstieg. Also Gratulation!

Erstbegehung? 09. Februar 2012

Da bekam ich heute folgende Mail:

 Erstebegehung an Romkerhalle Wasserfälle 2012 Harz Germany (from Ground Up) WI4/5 2 SLAus Wales zum Harz Gebirge ?Erstbegehung 2012?"From Ground Up" SudWest seite an Romkerhalle Wasserfälle WI4 / 5 2 slMittwoch Febuar 8 2012.
Nach Angaben vom Localen Kletterern haben Jamie Degel (Globetrotter Ausrüstung,Llandudno, Wales )
und
Norbert Ramm (DAV Hamburg, Germany ) die Erstebegehung Febuar 2012 an Romkerhalle Wasserfälle West Harz Onsight begangen."From Ground Up" SudWest seite an Romkerhalle Wasserfälle in der Nähe von Okertal AbgeholtBestätigung von Oliver Hartmann (Local Niedersachsische kletterer)Mit Freundliche Grüssen
Jamie Degel
So ganz klar ist mir nicht, was ich davon halten soll. Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, das es sich tatsächlich um eine Erstbegehung handelt. Die Schwierigkeitsbewertung deutet auf eine reine Eisroute hin, und da ist doch schon jeder Quadratzentimeter irgendwann mal begangen worden. Und die Angabe 'Südwestseite' ist auch sehr ungenau.

Doch noch viel gutes Eis :-) 04. Februar 2012

Romkerhaller WasserfallNach dem milden Dezember und dem schon fast frühlingshaften Januar ohne jedes Eis (siehe Wurmbergsteinbruch vom 15. 1.) überraschte uns Ende Januar doch noch ein Kaltwettereinbruch mit teilweise zweistelligen Minusgraden auch in der Ebene! Und so gab es am ersten Februarwochenende überraschend gute Eisverhältnisse auch in den tiefergelegenen Steinbrüchen. Das ist auch gut so, denn bekanntermaßen ist der Wurmbergsteinbruch wie jedes Jahr ab dem 1. Februar gesperrt (und Steinbruch Lautenthal folgt am 15. Februar!). Gute Verhältnisse gibt es im Steinbruch Lautenthal am Südende des Innerstestausees, im Steinbruch Silbernaal und am Romkerhaller Wasserfall. (Zugang)
Bildergallerie

Kein Eis :-( 15. Januar 2012

Tja, vor einem Jahr gabs bestimmt 'ne Menge Eis. Schade das ich das verpaßt habe (war in Kenia und Tanzania).Dieses Jahr sieht es leider ganz mager aus. War heute mal im Wurmbergsteinbruch schauen. Das wenige Eis das da rumhing fiel bei dem schönen Sonnenschein heute auch gleich wieder runter. Dafür hing erstaunlich viel Eis in den Büschen und Bäumen die oben direkt an der Kante stehen. Der starke Wind in den letzten Tagen hat offensichtlich das runtertropfende Wasser wieder nach oben gedrückt was zur Bildung eines zentimeterdicken Eispanzers um die Äste führte. Sah in der Sonne richtig schön aus!

2010/2011

05. Dezember 2010

Kommentar von Felix:

lieber günther,
dann warst du also der fotograf, der in den steinbruch kam. danke für die blumen
("die harten unter den eiskletterern"), aber es ging schon ganz gut. das eis war
von der qualität her richtig gut und man fand auch immer etwas, um auch lange
schrauben unterzubringen, von daher war es wirklich kein problem. die zahl der
kletterbaren linien ist zwar noch etwas begrenzt, aber es läuft ja auch noch
richtig viel wasser.
ralf gensch(?), heiko apel und stefan bernert waren kruz vor dir gegangen, und
die sind neben unserer linie auch noch eine ein paar meter rechts neben uns
geklettert...
viele grüße,
felix.

04. Dezember 2010

Frühes Eis!Ein erstaunlich früher Kälteeinbruch brachte einiges an Schnee und schon das erste Eis im Harz. Mir wäre es ja noch etwas wenig, aber für die Harten unter den Eisklettern reicht es schon. Jedenfalls habe ich eine Seilschaft im Wurmbergsteinbruch gesehen. Vielleicht waren auch nochmehr unterwegs, wie die Spuren, die in den Steinbruch führten, andeuten. Aber vielleicht haben die ja auch alle nur geschaut, so wie ich.Bilder

2009/2010

16. März 2010

Was für ein Winter! Mitte März und auf den stehenden Gewässern an meiner Joggingstrecke schwimmt immer noch Eis! Da wäre im Wurmbergsteinbruch bestimmt bis in den späten Februar hinein was gegangen. Schade eigentlich.Meinem in Januar verunfallten Freund geht es soweit wieder ok. Er arbeitet wieder und hat wieder mit Sport angefangen. Mann, bin ich froh!

Jetzt gehts los! 10. Januar 2010

WurmbergsteinbruchGestern war im Wurmbergsteinbruch gut klettern, denn von dem Sturm war im Steinbruch nichts zu spüren. Leider wurde der Tag überschattet von einem einigermaßen schweren Unfall, vermutlich verursacht durch ein sich lösendes Steigeisen. Bilder...Romkerhaller Wasserfall Und Janne schickte mir Bilder vom Romkerhaller Wasserfall und vom Steinbruch Lautenthal (unteres Innerstetal). Dort scheinen jetzt auch recht gute Verhältnisse zu herrschen (Bilder... ).

Zitat:

wir waren Heute Eisklettern am Romkerhaller Wasserfall.Die erste, kleinere Stufe unten geht super, dort ist es trocken und wir konnten dort mindestens fünf kürzere, aber trotzdem interessante Wege gehen.Am Hauptfall (oberer Teil) hat sich eine Menge schönes Eis gebildet, allerdings kommt dort noch sehr viel Wasser runter. Ganz links haben wir dort eine Linie gemacht. Allerdings wird man dort durch Sprühwasser ein Bisschen nass und noch ein Bisschen mehr, wenn eine Windbö aus der falschen Richtung kommt ;-)Außerdem haben wir uns den Lauthental Steinbruch angeschaut, dort ist inzwischen auch etwas Eis vorhanden.

06. Januar 2010

Schnee ist in den letzten Tagen ja reichlich gefallen. Zu den Eisverhältnissen schickte mir Markus gestern einen Statusbericht:

Hallo Günter, der Romkerhaller Wasserfall ist Wasserfall im klassischen Sinne: Viel Wasser (und wenig Eis). Der Wurmbergsteinbruch ist jedoch herrlich bekletterbar. Hier findest Du ein paar Bilder:
http://familiewolter.de/main.php/v/Markus/album_009/
In spätestens einer Woche müssten perfekte Verhältnisse sein, wenn es so kalt bleibt.

...und es gab Eis, aber zu wenig 20. Dezember 2009

Erstes EisEigentlich hatte ich nach einer Woche strengen Frost etwas mehr erwartet, aber vielleicht ist es zu schnell zu kalt geworden. Es gibt Eis, sogar in den tiefer gelegenen Steinbruchen, aber wenig, sehr spröde und röhrenförmig, teilweise mit großen Luftlöchern. Mehr Bilder hier.

Es geht los... 17. Dezember 2009

Seit vier Tagen knatterkalt auf dem Brocken und auch in Braunlage ist es recht kalt. Damit dürfte sich das erste Eis im Steinbruch bilden. Und die Tendenz für die nächsten Tage sieht auch gut aus. Also schaun wir mal am Wochende...

2008/2009

Romkerhaller Wasserfall 01. Februar 2009

Romkerhaller WasserfallBevor ich gar nichts tue doch wenigstens nochmal an den Romkerhaller Wasserfall. Aber da war leider nicht mehr viel. Die untere, aber sowieso eher uninteressante Stufe noch einigermaßen kompakt. Aber oben gab es nur noch links eine Säule aus Blumenkohleis. Der Rest bestand vorwiegend aus flüssigem Wasser. Naja, zum Topropen hat es noch gereicht. (Bilder)

Wurmbergsteinbruch, zum letzten Mal :-( 31. Januar 2009

An der großen SäuleHeute zum Abschluß der Saison im Wurmbergsteinbruch (ab morgen gesperrt!) noch mal Hochbetrieb mit etwa 14 Leute bei nochmal guten Eisverhältnissen. Die große Säule rechts und eine Variante rechts davon sahen heroische Vorstiege von Ralf, Heiko und Stefan sowie etliche Topropeversuche. Auch sonst wurde fleißig vorgestiegen. Ein schöner Abschluß! Ein Jammer das das Eis jetzt sich selbst überlassen wird. (Bilder)

Mail von Matthäus 31. Januar 2009

Dummerweise habe ich vergessen, eine Mail von Matthäus aus Hannover vom 26. Januar hier einzustellen:

Ich war gestern im Wurmbergsteinbruch und habe doch noch eine Expressschlinge von den Düsseldorfern. Vielleicht kannst Du es auf Deiner Seite mit reinstellen (?). Ich hatte Alex, Katja, + 2 Andere dort getroffen und wurde von Ihnen 2x per top ropes gesichert.
Die Bedingungen waren immer noch gut, auch wenn das Wasser mehr tröpfelte als vor 2 Wochen. Das Eis war von spröde bis relativ weich, wobei Alex meinte, er fand es härter als für diese Temperaturen erwartet. Alex ist die große Säule etwas rechts und nach recht aussteigend vorgestiegen, Superleistung.
Viele Grüße Matthäus aus Hannover

Wurmbergsteinbruch, mit riesigem Eiszapfenfall! 18. Januar 2009

Fetter EisbrockenDas Wetter war noch schlechter als gestern, stürmig, neblig und zeitweise Schneeregen. Am schlimmsten war aber, das die Temperaturen in der Nacht offensichtlich nicht mehr unter dem Gefrierpunkt lagen, jedenfalls schmolz schon Morgens der Schnee von den Bäumen. Und das führte dazu, das im rechten Wandteil, gleich links der großen Säule, ein mächtiger Eisvorhang abbrach. Zum Glück stand niemand mehr unten zum sichern, wir waren gerade auf halber Höhe und sahen das Zeug an uns vorbeirauschen. Im Mittelteil war das Eis aber noch in Ordnung, und heute war Martin dran mit Vorsteigen. (Bilder)

Wurmbergsteinbruch 17. Januar 2009

Erstbegehung der SäuleIm Gegensatz zur letzten Woche war heute unangenehmes Wetter und nebelig, teilweise konnte man von unten den Ausstieg nur schemenhaft erkennen. Aber obwohl (oder vielleicht gerade deswegen) die Temperaturen im Harz nur noch um den Gefrierpunkt lagen war das Eis im Wurmbergsteinbruch besser als letzte Woche. Und so gelang mir heute der Vorstieg, den ich letzte Woche recht früh abgebrochen hatte, in ganzer Länge! Und Robert hat sich heute an die Säule gewagt! Respekt! (Bilder)

Wurmbergsteinbruch mit Filmteam 11. Januar 2009

Ich malJede Menge Betrieb im Wurmbergsteinbruch. Inklusive eines Filmteams des NDR (Sendung am 12.1. um 19:30 Uhr, Wiederholungen am 13.1. um 3:15 Uhr und um 11:00 Uhr) (Bilder)

Romkerhaller Wasserfall 10. Januar 2009

Der WasserfallEndlich mal wieder Eisklettern im Harz! Im Innerstetal (Steinbruch Wildemann) war zu wenig Eis, nicht weil es nicht kalt genug gewesen wäre, sondern weil vermutlich zu wenig Wasser gelaufen ist. Also zum Romkerhaller Wasserfall. Genug Eis aber von schlechter Qualität. Einigermaßen ok zum klettern aber schlecht für ordentliche Sicherungen. Robert hat es trotzdem gewagt. Mein Nachstieg war eher suboptimal. Das Topropen anschließend war aber nett. Zum Schluß noch kurzer Besuch im Wurmbergsteinbruch. Auch dort eigentlich eher wenig Eis. (Bilder)

Mails von Andreas und Eremit 08. Januar 2009

Mail von Andreas Landefeld:

Hallo Günter, ich war heute an dem Okeraquädukt an der Adlerklippe Eisklettern, bzw. weil ich alleine war nur traversieren. Das Eis ist von unterschiedlicher Qualität, teils sehr spröde und stellenweise eher weich. Man sehr gut auf einer Strecke von etwa 50m queren. Der Eispanzer ist 10cm bis 50 cm dick und auf der gesamten Fläche nahezu geschlossen. Hoffe das Wetter hält noch ein bisl... Viele Grüße, Andreas. (Bilder)
Und Eremit schickte noch zwei Bilder vom Romkerhaller Wasserfall vom 6. Jan. (Bilder)

Wirds noch was? 04. Januar 2009

Jetzt ist es schon ein, zwei Tage recht kalt und es soll noch kälter werden. Gute Aussichten für das nächste Wochenende!

Mail von Markus: Noch nichts los... 29. Dezember 2008

Es erreichte mich eine Mail von Markus Wolter
Hallo Günter, ich war heute im Wurmbergsteinbruch und Skilaufen. Eisklettern ist leider noch nicht möglich. Es ist schon einiges da, aber längst nicht genug um klettern zu können. (Bilder)